Die Legende vom Hermunduren
Die Legende vom Hermunduren

 

 

 

 

 

Die Fortsetzung des Abenteuers…. oder  ‚Die Ernüchterung’

Ich wollte mein Geschriebenes nicht einfach dem Vergessen opfern!

Also suchte ich nach einem Verlag… Pleite – auf der ganzen Linie! Oder doch nicht?

Tredition Hamburg erschien in meinem Blickfeld, Frankfurter Buchmesse 2013.

Self-Publishing – hatte ich zuvor noch nie gehört… Das Konzept des Verlages half mir auf die Sprünge.

Ein Lob den helfenden Köpfen und Händen!

Im Mai 2014 erschien der erste von vorerst fünf Teilen.

‚Botschaft des Unheils’ war nicht nur der Titel des ersten Teils, sondern auch der Begleiter meiner nachfolgenden vier weiteren Teile, zumindest was den Absatz meiner Bücher anbetraf…

War ich an gestandenen Verlagen gescheitert (heute weiß ich längst, wo die Gründe dafür lagen), blieb auch der Vertrieb meiner Bücher auf der Strecke und deckte nicht mal den Kostenaufwand der Veröffentlichung. Sollte ich aufgeben?

Fünf Bücher, die keiner liest, sind doch ein durchaus beachtenswerter Erfolg…

Der Autor, sich in Selbstbewunderung auf die eigene Schulter klopfend, wollte doch eigentlich nur Schreiben… Verkaufen, Pah…, so ein Unsinn… 

Ein gutes Buch findet von selbst den Weg zum Leser… 

Damals war mir der Unterschied zwischen Offset-Druckverfahren und elektronischem Druck, sowie dessen Preisauswirkungen, noch unbekannt. Meine Bücher hatten, auch weil ich eine zu heftige Schriftgröße wählte, fast fünzig Seiten zuviel... Auch das hob den Preis in unverschämte Höhe...

Ich bedachte in unserer heutigen, schnelllebigen Zeit auch nicht diesen selbigen Faktor.

Faulte das für meine Bücher verwendete Papier schneller, als der erste interessierte Leser diese fand, ergab sich doch auch für mich kein Vorteil... Niemand würde meine Bücher lesen!

Das durfe nicht sein, hatte ich doch schon die Fortsetzung im Kopf…

Gerwin hätte nur, nach seiner erfolgreichen Rache, den Tod finden müssen und alles wäre zu Ende…

Sie möchten ein Buch bestellen?

Ein 'KLICK' zum Buchshop des Verlages
Druckversion Druckversion | Sitemap
© GERMANEN-ROMane-Grasse