Die Legende vom Hermunduren
Die Legende vom Hermunduren

 

 

 

 

Das Abenteuer in neuer Phase… oder             ‚Was bezweckt der Autor eigentlich?’

Die Handlung meiner Bücher begann im Sommer des Jahres 64 n. Chr.

In Rom herrschte die julisch-claudische Dynastie, die nach Kaiser Augustus, dem Erben des großen Caesar, weitere Kaiser hervorbrachte, die immer weniger dazu geeignet waren, ein Weltreich zu leiten.

Kaiser Nero war der letzte Zögling dieser prächtigen Ahnenreihe.

Ihm gelang es den römischen Senat, die Bürger Roms und in den Provinzen, gegen sich aufzubringen.

Nicht die Erhaltung des Imperiums oder Politik im Sinne Roms stand in seiner Absicht, sondern der vergängliche Ruhm eines Mimen, eines Schauspielers, eines Sängers, eines Kithara-Spielers, eines Rezitators. War Nero so begabt, dass er hätte unter anderen Bedingungen diesen Ruhm anstreben dürfen? Der Autor weiß es nicht! Des Kaiser Neros Ruhmsucht auf den Bühnen Griechenlands und Roms bedeutete diesem mehr, als der Ruhm eines Politiker seines Volkes, eines Beherrschers seines Imperiums. 

Dies schuf erst leisen Widerspruch, der dann lauter wurde und sich zu einem Schrei nach Befreiung aufschwang.

In den Wäldern der Germania Magna, des freien Germanien, war dieser Schrei kaum hörbar.

Trotzdem verursachte eine Jagd nach Sklaven für Rom den Beginn meiner Romanhandlung.

Für den Zeitraum von etwa zwei Jahren brachte ich es auf zehn Teile. Geht die Geschichte trotzdem weiter? 

Natürlich, ich bin längst noch nicht dort, wo ich hin möchte!

Erst wollte ich nur ein Buch schreiben, plötzlich reichte das erstellte Manuskript für fünf Teile und die Teile 6 bis 10 waren auch sehr schnell aus der Taufe gehoben…

Zurzeit schreibe ich am Teil 11.

Teil 12 bis fünfzehn scheinen mir sicher, wann aber fertig gestellt, kann ich jetzt noch nicht terminieren…

Und ob ich es schaffe, vier Jahre der Handlung in fünf Teilen unterzubringen, bezweifle selbst ich …

Also könnten es, in Abhängigkeit von den mir gebotenen Möglichkeiten meiner Gesundheit und erhalten gebliebener Schaffenskraft, auch noch einige Teile mehr werden…

Vorläufiges Ende vom Abenteuer des Autors -

aber nicht das Ende aller seiner Bücher....

Sie möchten ein Buch bestellen?

Ein 'KLICK' zum Buchshop des Verlages
Druckversion Druckversion | Sitemap
© GERMANEN-ROMane-Grasse